Psychometrische Tests

Die sogenannten Psychometrischen Tests, zu denen auch der Uhrentest gehört, spielen eine wichtige Rolle bei der Alzheimer Diagnose. Der sogenannte Uhrentest kann auf eine mögliche Alzheimererkrankung hinweisen. Darauf weist die Alzheimer Forschung Initiative anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages am 21. September 2010 in ihrer aktuellen Ratgeberbroschüre hin. Diese sogenannten Psychometrischen Tests spielen eine zentrale Rolle bei der Diagnose von Alzheimer. Beim Uhrentest zeichnet die Testperson in einem Kreis alle zwölf Ziffern der Uhr und die Stellung der Zeiger einer bestimmten Uhrzeit ein. Der Arzt beurteilt, ob die Uhrzeit richtig eingezeichnet wurde. Anhand der Ergebnisse könne der Arzt sehen, ob eine Demenz vorliegt und wie hoch der Schweregrad ist.

Vom Erstgespräch beim Hausarzt bis zur eventuell notwendigen Rückenmarkpunktion werden die heute aktuellen Diagnoseverfahren bei Alzheimererkrankungen in diesem Ratgeber ausführlich beschrieben. Aber wie sicher  ist diese Diagnose? Auch darauf sollen Betroffene und deren Angehörige eine Antwort finden.

Information:

Die Broschüre kann bei der Alzheimer Forschung Initiative e.V., Kreuzstr. 34, 40210 Düsseldorf, kostenfrei angefordert werden. Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/200 40 01